Nachdem ich gestern heldinnenhaft mit der Schwester das Fußballspiel überlebt habe (viel zu aufregend!), ist der heutige Sonntag ganz dem Vergnügen Kackwürstchen gewidmet. Warum musste ich noch mal so viel schreiben? War doch völlig unnötig, oder? Mal wieder schwanke ich zwischen Begeisterung und dringenden Korrekturwünschen. Naja, ist jetzt zu spät und vor der Veröffentlichung muss ich ja eh noch mal ran. Ich komme immer noch nicht gut voran mit dem Vortrag unter anderem, weil ich immer denke, ich müsste erst alles gelesen habe. Vielleicht ist das die falsche Herangehensweise? Ich mach heute einfach mal ein paar der einfacheren Folien, so für das puckernde Herzchen.

Nachdem viele meiner MMM-Schwestern ganz auf Clogs schwören (z.B. hier, hier, hier), habe ich für den Sommer 2012 bezüglich Schuhmode einen anderen Weg gewählt. In amerikanischen Blogs schon lange bewundert und vor gefühlten Ewigkeiten bestellt, sind am Freitag endlich meine Saltwater Sandals angekommen. Liebe und Liebe und tiefe Liebe. Ich habe derzeit das Gefühl, all meine Kaufgelüste in Schuhe umsetzen zu müssen. Zum Glück waren sowohl diese als auch die Saltwater Sandals preiswert. Die Sandalen sind die klassische südkalifornische Kinder-Sommerbekleidung. Nun bin ich kein südkalifornisches Kind, aber immerhin war ich schon mal dort. Und wie wir alle wissen, regnet es da niemals. Davon könnte sich das deutsche Wetter ja mal ne Scheibe abschneiden.

Das Disputationskleid ist zu weit! Jetzt muss ich den Reißverschluss heraustrennen – die Freude ist unendlich. Das mache ich dann heute Abend zum Tatort. Mittlerweile habe ich entschieden, dass ich das Kleid mit einem türkisen Kaufjäckchen kombinieren werde, desweden werden Saum etc. entweder senfgelb oder dunkelblau “verschrägbandet”. Senfgelb, weil das der Schuhfarbe entspricht. Dem Prokrastinationswahn verfallen: moi. (in der Zwischenzeit habe ich im Internet ausreichend senfgelbes Schrägband gekauft – die Entscheidung ist gefallen, es gibt eine Kombination aus dunkelblau, senf und türkis)

Vor der Bestellung der Sandalen ich hatte ein wenig Angst, dass sie an mir wie orthopädisches Schuhwerk aussehen könnten. Ich weiß nicht, ob Ihr das kennt: Ich seh manchmal was im Internet, das mir unfassbar wahnsinnig gut gefällt und dann folgt bei Lieferung die große Ernüchterung. Die von mir für großartig befundenen fl*pfl*p-Winterschuhe sahen am schmalbeinigen Model tatsächlich toll aus, bei mir  dann eher nach Unfall. Frech! Aber bei den Sandalen bin ich zufrieden. Selbst auch schon mal Fehlschläge abseits der Größe erlebt? Manchmal passt der Kopfkleiderschrank eventuell doch nicht zum eigenen Leben. Oder ist es vielleicht nur eine kurzfristig manipulierte Variante des Kopfkleiderschranks? Schwierig.

Falls Ihr Lust auf ein wahnsinnig leckeres und einfaches vegetarisches Gericht hab, empfehle ich Euch diesen Rote Bete/Feta-Auflauf. Er schmeckt warm und kalt, kommt mit sehr wenigen Zutaten aus und ich esse ihn mindestens einmal pro Woche. (Gerade kurze Verwirrung: verbloggte ich das bereits? Eine kurze Recherche half: ein Photo gab’s bereits, nicht aber den Link zum Rezept und den dringenden Nachkoch-Hinweis).

Auf. Folien erstellen, olle Trödeltante.

About these ads